space.games.film ultrawide!

Speziell für Käufer von space.games.film, die einen ultrawide Monitor ihr Eigen nennen, haben wir nun auf vimeo eine Version des Filmes ohne Letterbox zur Verfügung gestellt. Diese Version unterscheidet sich vom Hauptfilm lediglich darin, dass sie keine “künstlichen” schwarzen Balken oben und unten hat. Der Grund, warum sie überhaupt im Film sind? Die Untertitel! Diese werden normalerweise auf den Film überblendet. Damit sie nicht das Bild überdecken, sondern eben im schwarzen Bereich darunter eingeblendet werden, haben wir die schwarzen Balken im Hauptfilm. Zwar kann man bei vimeo zurzeit kein Bonusmaterial herunterladen, aber natürlich kann man die neue Version online im Stream schauen.

Bonusfrage: Ist das der erste Schritt zu „Films as a Service“? 😉

Indie Arena Booth 2018 Film

Wie bereits berichtet, waren wir dieses Jahr auf der Indie Arena Booth nicht nur um space.games.film zu bewerben, sondern auch um den diesjährigen Aftershow Film des Standes zu produzieren.

Hier nun der Rückblick auf den diesjährigen Auftritt der Indie Arena Booth auf der Gamescom. Es war eine spannende Woche mit tollen Spielen, kreativen Menschen und einem unglaublichen Teamgeist. Besonders schön war es natürlich für uns, bekannte Gesichter aus space.games.film dort wieder zu treffen, z. B. war Rockfish Games mit Everspace wieder als Austeller mit am Start. Besonders erwähnen müssen wir an dieser Stelle Andreas Suika, der uns mit seinem sympathischen Team herzlich aufgenommen hat und wir als allererster Indie Film Teil der Booth sein durften.

 

Hier geht’s zum Film: Link

space.games.film feiert Premiere und Release!

Im Kinosaal des Cologne Game Lab und der ifs fand am 23. August die Uraufführung unserer Weltraumspiel-Dokumentation space.games.film statt. Zusammen mit Entwicklern, Fachpresse, Film- und Space-Sim-Fans konnten wir den Film nun endlich der Öffentlichkeit präsentieren und gebührend feiern. Zudem gab es noch Gelegenheit mit Protagonisten und uns Filmemachern im Rahmen eines Meet & Greet und einem von Gamestar-Redakteur Michael Graf moderierten Q&A über den Film und seine Entstehung zu sprechen.

Das erste Feedback war fantastisch und wir sind gespannt, welche Rückmeldungen uns in Zukunft noch erreichen. Kaum lief der Abspann, wurde „space.game.film“ dann auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ihr könnt den Film nun exklusiv bei Vimeo on Demand leihen und kaufen. Wir hoffen sehr, dass er euch gefällt!

 

 

space.games.film ist nun erhältlich bei:

 

 

Es ist vollbracht!

Auf der Gamescom 2016 fiel die erste Klappe für „space.games.film“ und die Dreharbeiten erstreckten sich ab diesem Zeitpunkt bis zum Jahresende 2017. Wir haben in dieser Zeit spannende und ungemein sympathische Menschen kennengelernt, die unser Projekt unterstützt und uns in die Welt der Computerspiel-Entwicklung entführt haben. Der Film portraitiert nicht nur diese Menschen und ihre Werke – es war ebenso eine spannende Reise und Erfahrung für uns als Filmemacher (und Gamer).

Stolz können wir nun kurz vor der Gamescom 2018 verkünden: Fertig! Der Film ist bereit für seine Veröffentlichung und wir freuen uns ihn schon bald mit unseren tollen Protagonisten, Unterstützern und natürlich EUCH teilen zu dürfen.

Special(s) zur 250. Gamestar-Ausgabe

Anlässlich zur aktuellen Jubiläums-Ausgabe hat uns die Gamestar-Redaktion damit beauftragt, eine kurze Doku über die Entstehung der Print-Ausgaben zu produzieren. Die Dreharbeiten führten uns natürlich in das Münchner Redaktionsbüro und dazu noch in die Druckerei in Krakau. Ein spannender Blick auf die Entstehung des Heftes und eine kleine Liebeserklärung an das „gedruckte Wort“. Die Doku findet man auf der beiliegenden Heft-DVD und bei Gamestar Plus (zum Video).

Zudem findet ihr noch weitere von uns produzierte Clips zum feierlichen Anlass:
Unsere Lieblingsausgaben: “Das war ein großer Kampf – und ein erfolgreiches Heft” (zum Video, ebenfalls Gamestar Plus)
Unsere Wünsche zum Jubiläum: “Bleib anders, liebe GameStar” (zum Video)
500 Ausgaben GameStar: “Da kommt dann Half-Life 3 aufs Cover” (zum Video)